Markus Lissner

 

Jahrgang 65 ist gebürtiger Franke und lebt seit 1985 am Hochrhein. Schon in seiner Kindheit investierte er sein Taschengeld in das Medium Fotografie. Bald hatte er sein erstes Schwarz/Weiß Labor und experimentierte mit unkonventionellen Chemikalien und Belichtungstechniken.

Mit der aufkommenden Digitalfotografie erschlossen sich ihm neue Wege seiner Kreativität Ausdruck zu verleihen. Als Informatiker kennt er die Möglichkeiten leistungsfähiger Soft- und Hardware, ohne die seine Serie „Eine Frage der Perspektive“ nicht realisierbar wäre.


Zu 360°Art

Die Werke  entstehen aus  bis  zu 40 Einzelbilder deren
Kontrastumfang  mittels HDR-Technik vergrößert wird.
Zusammengesetzt ergibt dies ein 360°x180° Panorama
welches dann durch stereographische Projektion neu
dargestellt wird. Bei diesem Vorgehen entstehen Bilder
mit einer Auflösung von 150 Megapixel.

Mit dieser Darstellung versucht der Künstler die
Umgebung in einer neuen Perspektive darzustellen
– eine Herausforderung für den Betrachter.

Stationen dieser Serie:

  • Firma TA Hydronics (Füllinsdorf) Sitzungsräume
  • Firma Solvias AG (Kaiseraugst) Sitzungsräume
  • Galerie Katapult (Basel)
  • Novartis Campus (Basel)
  • Don Pincho Tapas Bar (Basel)

Ich [ selbst ]